workshops

Workshop zu Körpernormen, Feminismus und Monstern, organisiert und durchgeführt im Rahmen des Arbeitskreises Feminismus der Naturfreunde Jugend Berlin:

Workshop “GIRL MONSTERS UNITED” beim Melt! Festival, 15.-17. Juli 2016 und im New Yorck/Bethanien, 4. Oktober 2015

“Was haben Monster mit Feminismus zutun? Wie können Monster uns dabei helfen, das hegemoniale Geschlechterverhältnis aufzubrechen? Monster werden als furchteinflößend, eklig und abstoßend wahrgenommen. Sie leben am Rande der Gesellschaft, suchen sie heim, bedrohen ihre Ordnung. Monstrosität ist gleichzeitig mit Körpernormen in die Welt gekommen. Die Beschäftigung mit Monstern offenbart, was in unserer Gesellschaft als schön und begehrenswert gilt, welche Körper sein dürfen und welche ausgeschlossen werden. Kann die Monster-Figur als Vorbild dienen”